Difference between revisions of "Tätigkeitsbericht 2010"

From Wikivoyage association
Hauptseite > Dokumente > Tätigkeitsbericht 2010
Jump to: navigation, search
m (Der Vorstand)
m (Im Internet)
Line 70: Line 70:
  
 
=== Im Internet ===
 
=== Im Internet ===
 +
 +
* 11. September 2010, ''[http://www.sz-online.de/oas/reisen/artikel.asp?id=2557198 Die beliebtesten Radwege]'' auf '''[http://www.sz-online.de/ SZ-online.de]'''<br />Im Artikel werden die zehn beliebtesten Radfernwege vorgestellt. Weitere Informationen kann man auch auf Wikivoyage erhalten.
  
 
* 19. Juni 2010, Rico Wyder: ''Link der Woche: Wikivoyage im Vergleich'' auf '''[http://blog.ebookers.ch/ ebookers Reiseblog]'''<br />Bisher hatte der Autor häufig auf Wikitravel verlinkt. Nun kennt er auch Wikivoyage, das gleich zum Link der Woche aufgestiegen ist.<br />http://blog.ebookers.ch/de/2010/06/19/link-der-woche-wikivoyage-im-vergleich/
 
* 19. Juni 2010, Rico Wyder: ''Link der Woche: Wikivoyage im Vergleich'' auf '''[http://blog.ebookers.ch/ ebookers Reiseblog]'''<br />Bisher hatte der Autor häufig auf Wikitravel verlinkt. Nun kennt er auch Wikivoyage, das gleich zum Link der Woche aufgestiegen ist.<br />http://blog.ebookers.ch/de/2010/06/19/link-der-woche-wikivoyage-im-vergleich/

Revision as of 09:55, 6 May 2011

Vorwort

“Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has.”
— Margaret Mead (1901–1978), US-amerikanische Anthropologin
Quelle: Applewhite, Ashton ; Evans III, William R. ; Frothingham, Andrew (Hgg.) : And I quote : the definitive collection of quotes, sayings, and jokes for the contemporary speechmaker. – New York : St. Martin’s Press, 1992. – ISBN 0312068972.

Das Zitat wird häufig wiederholt: aber es trifft den Kern. Wir können es sowohl in unserer Vereinsarbeit als auch auf unseren Internetplattformen, unseren Wikis, beobachten.

Vorstandsarbeit

Für das Jahr 2010 lag der Schwerpunkt der Vereinstätigkeit im weiteren Ausbau der Web-Präsenz und der Öffentlichkeitsarbeit.

Der Vorstand

Sowohl Stefan Fussan als auch Roland Unger besuchten in Berlin die Internationale Tourismusbörse in Berlin. Ziel war das Knüpfen von Kontakten sowie die Beobachtung neuester Entwicklungen im Bereich der Onlineverfügbarmachung von Informationen. Stefan Fussan hat im Laufe des Jahres mit lokalen Tourismusvereinen Kontakt aufgenommen. Ziel war die Vorstellung des Projektes Wikivoyage sowie die Erteilung von Genehmigungen zur Nutzung offizieller Logos innerhalb des Projektes.

Mitgliederentwicklung

Der Verein hatte Ende 2010 10 Mitglieder, es gab keine Veränderungen zu 2009. Eine Zunahme der Mitgliederzahl ist weiterhin erstrebenswert. Neun Mitglieder leben in Deutschland, eines in Belgien.

Community-Unterstützung

Entwicklung des Projektes

Mitgliederversammlungen

15. Mai 2010 in Cottbus

Mit lediglich drei teilnehmenden Mitgliedern war die ordentliche Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig. Alle laut Tagesordnung vorgesehenen Beschlussfassungen mussten daher auf eine weitere Online abgehaltene Mitgliederversammlung verschoben werden.

Die Versammlung wurde darüber hinaus für die Erörterung der zukünftigen Wege des Vereins genutzt.

25. Juni 2010 – 09. Juli 2010 (online)

Auf der Mitgliederversammlung wurde der Haushalt 2010 bestätigt, der alte Vorstand entlastet und ein neuer Vorstand gewählt. Der neue Vorstand setzt sich aus denselben Mitgliedern wie der alte Vorstand zusammen.

Es wurde der Beschluss gefasst, Wikivoyage als Gesamtwerk und alle Artikel ab dem 18. Juli 2010 unter die freie Lizenz Cc-by-sa 3.0 zu stellen.

Finanzierung des Wikivoyage e.V.

Der Wikivoyage e.V. finanzierte sich im Jahr 2010 ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und private Spenden.

Webpräsenz

Inhalte und Arbeitsweise

Der Wikivoyage e.V. betreibt einen Internetserver unter der Domain wikivoyage.org. Schwerpunkt sind mehrere Web-basierte Wikisysteme zur gemeinschaftlichen Erarbeitung von Artikeln und Informationsmaterial über Länder, Regionen und Orte der Welt. Das Angebot von Wikivoyage richtet sich sowohl an Leser, die mehr über andere Orte und Länder erfahren wollen, als auch an diejenigen, die selbst eine Reise unternehmen wollen und nach eher praktischen Ratschlägen suchen.

Entwicklung der Webpräsenz

Öffentlichkeitsarbeit

Referenzen

Wikivoyage hat sich schon seit längerem einen guten Ruf als unabhängiges und seriöses Internet-Projekt erworben, wie folgende Auswahl an Referenzen zeigt.

Das Interesse an Wikivoyage ist auch an einer Vielzahl von Artikeln ablesbar. Dominierendes Ereignis war das Erreichen des 10.000. Artikels, was sich insbesondere in den Internet-Medien widerspiegelt.

In Zeitungen und Zeitschriften

  • Barbara Hettich: Wikivoyage-User wählen Diessenhofen zum Reisemekka, Thurgauer Zeitung, Druckausgabe Mittwoch, 06. Januar 2010, Rubrik Untersee und Rhein, S. 23
    Im Artikel wird betont, dass das Projekt nicht kommerziell betrieben wird. Wichtig ist auch die Kategorie „Abseits der Touristenpfade“, weil „man auf Orte aufmerksam gemacht [werde], die nur Insider kennen und doch über ein erstaunliches Potenzial verfügen würden.“ Der Stadtammann (Gemeindepräsident) von de:Diessenhofen ist darüber erfreut, weiß er doch, dass sich die Stadt „in den vergangenen Jahren touristisch gut vermarktet“ hat.
    http://www.thurgauerzeitung.ch/thurgau/gemeinde/WikivoyageUser-waehlen-Diessenhofen-/story/14192475

Im Internet

  • 11. September 2010, Die beliebtesten Radwege auf SZ-online.de
    Im Artikel werden die zehn beliebtesten Radfernwege vorgestellt. Weitere Informationen kann man auch auf Wikivoyage erhalten.
Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Toolbox