19. Assembly (Online)/de/Jahresbericht 2017

From Wikivoyage association
19. Assembly (Online) > de > Jahresbericht 2017
Jump to: navigation, search

Contents

Der Verein besteht nun seit fast elf Jahren und unterstützt tatkräftig das Anliegen der Wikimedia-Bewegung. Es besteht das Ziel, dass mit diesem Projekt neue freiwillige Autoren sowohl für Wikivoyage, als auch für die ganze Wikimedia-Bewegung für die Mitarbeit gewonnen werden können.

Der Verein hat derzeit zehn Mitglieder. Es gab keinen Neuzugang, und ein Mitglied ist verstorben. Die Mitglieder kommen fast alle aus Deutschland, ein Mitglied aus der Schweiz. Zusätzlich zu den Mitgliedern wird der Verein von freiwilligen (Volunteers, Supporter) Community-Mitgliedern unterstützt. Eine größere Mitgliederzahl wäre jedoch wünschenswert.

Gemäß dem Vereinszweck wird der Verein weiterhin die Communitys durch Projektarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit mit anderen gemeinnützigen Organisationen unterstützen. Die Server werden für Archivzwecke und die Umsetzung neuer Projektideen wie die Bereitstellung von Kartenwerkzeugen eingesetzt.

Zehnter Geburtstag von Wikivoyage

Eine Woche vor dem zehnten Geburtstag, am 03./04.12.2016, veranstaltete Wikivoyage und Wikimedia Österreich einen WikiDienstag in Wien, der natürlich zwei Tage lang unter dem Motto „Wikivoyage“ stand. In der Geschäftsstelle von Wikimedia Österreich gab es mehrere Vorträge zu Wikivoyage und einen Edit-a-thon am Wikivoyage-Artikel zum Wiener Stadtteil Simmering. Österreich ist nächstes Jahr Gastgeber des Wikimedia Hackathon 2017, der in diesem Stadtteil stattfindet.

Am 10.12.2016, dem 10. Geburtstag von Wikivoyage, fand das erste Community-Treffen mit 16 Wikipedianern und Wikivoyagern in der Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland e. V. in Berlin statt. Es wird angestrebt, ein ähnliches Community-Treffen im Frühjahr 2018 zu veranstalten.

Öffentlichkeitsarbeit

Der Verein wurde am 3. Mai 2017 als Wikimedia Usergroup „WVA Wikivoyage Association“ bestätigt. Damit geht auch die Weiternutzung des Namens des Vereins in Lizenz einher.

Unter Anleitung durch den Nutzer Denis Barthel erstellten zehn Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums im ungarischen Pilisvörösvár im Rahmen eines Workshops vom 06. bis zum 08.06.2017 den Wikivoyage-Artikel zu ihrem Heimatort. Entstanden sind auch mehrere Fotografien, die in das Medienverzeichnis Wikimedia Commons hochgeladen wurden.

Stefan Fussan hat vom 09. bis zum 13.08.2017 an der diesjährigen Wikimania in Montreal teilgenommen. Seine Beiträge sind auf Wikimedia Commons zu finden. Insbesondere stieß die Darstellung der für Wikivoyage entwickelten Features auf großes Interesse.

Vom 08. bis zum 10.09.2017 nahmen Stefan Fussan und RolandUnger an der WikiCon 2017 in Leipzig teil. RolandUnger hielt einen Vortrag über „Wikivoyage – Stand und Ausblick“. Es muss leider festgestellt werden, dass Wikivoyage unter den Wikipedianern immer noch nur wenig bekannt ist. Auch sind die Möglichkeiten, die der Kartographer bietet, in anderen Projekten kaum bekannt.

Am 5. Oktober 2017 traf sich der Vereinsvorsitzende erneut mit Vertretern der Egypt-Wikimedians-Benutzergruppe. Der harte Kern dieser Gruppe besteht noch aus fünf Mitgliedern. Von Seiten der Ägypter wurde angeregt, Wikivoyage um einen Reiseplaner zu erweitern.

Finanzielle Lage

Das Finanzamt der Stadt Halle (Saale), Bundesland Sachsen-Anhalt, bestätigte am 16. Juni 2017, dass der Wikivoyage e. V. weiterhin eine gemeinnützige Organisation ist.

Die finanzielle Lage ermöglicht zwar den Fortbestand der technischen Infrastruktur, jedoch gibt es keine Mittel, um neue Projekte finanziell zu unterstützen. Hier müssen wir weiterhin auf Fördermittel des Wikimedia Deutschland e. V. zurückgreifen.

Der Server konnte 2017 noch nicht außer Betrieb genommen werden. De facto muss der Verein das Hosten der Kartenwerkzeuge fortsetzen. Es wurde mit dem Skript Poi2gpx.js zwar ein erstes Werkzeug umgestellt. Dies wurde aber von der englischen Community (noch) nicht angenommen, obwohl es im Gegensatz zum bisherigen Skript fehlerfrei(er) arbeitet. Hier ist noch Einiges an Überzeugungsarbeit zu leisten. Die Umstellung anderer Skripte wird aufgrund zum Teil fehlender Dokumentation des Kartographers andauern.

Der Nutzer Mey2008 hat infolge unfairer Behandlung durch Autoren der englischen Community seine Tätigkeit eingestellt. Der Support und die Umstellung lastet nun zusätzlich auf den Schultern des Vereinsvorstands.

Technische Weiterentwicklung

Die technische Unterstützung von Wikivoyage konnte ausgebaut werden. So greift Wikivoyage immer stärker auf die Daten von Wikidata zurück. Nachdem bereits im vergangenen Jahr die Vorlagen Quickbar Ort und Quickbar Region bereits komplett aus Wikidata befüllt werden konnten, kann nun ebenfalls die Vorlage vCard auf Daten aus Wikidata zurückgreifen. Zudem erleichtert ein spezieller Editor die Dateneingabe für diese Vorlage, die bis zu 40 verschiedene Parameter umfassen kann. Eine spezielle Ansicht, die vCard-Info (listing info), wurde für Nutzer von Smartphones entwickelt. In einem Popup-Fenster werden wichtige Angaben zu einem Reiseziel angezeigt, mit denen man Passanten und Taxifahrer in Deutsch und in der Landessprache um Unterstützung bei der Anreise bitten kann.

Die seit Juli 2016 durchgeführte Programmierung der Mediawiki-Erweiterung Kartographer, die der gesamten Wikimedia-Gemeinde zur Verfügung steht, wurde nach Ablauf der Projektförderung eingestellt. Leider konnte das Projekt nicht vollständig realisiert werden, und so erreicht diese Erweiterung noch nicht den Funktionsumfang des Wikivoyage-Projekts, so dass beide Werkzeuge immer noch parallel im Einsatz sind. So fehlen noch verschiedene Werkzeuge wie der Anzeige und der Export von GPX-Tracks. Der Verein wird sich um eine Fortsetzung des Projekts bemühen.

Zukunft von Wikivoyage

Die Zukunft des Reiseführerprojekts kann nicht als gesichert angesehen werden. Zwar gab es in diesem Jahr mit der Sprachversion Hindi einen weiteren Zweig in diesem Projekt.

Die Bekanntheit von Wikivoyage lässt aber noch zu wünschen übrig. Es ist ärgerlich, wie bereits ausgeführt, dass selbst unter Wikipedianern dieses Projekt wenig bekannt ist.

Einen weiteren Rückschlag gab es von der Wikimedia Foundation. In einem Positionspapier zu Emerging Communities (entwicklungsfähigen Communitys) wurden explizit die Projekte Wikinews, Wikiquote, Wikibooks, Wikiversity, Wikivoyage, und Wikispecies in allen Sprachen ausgeschlossen. Damit soll die Unterstützung dieser Projekte eingestellt werden. Das Papier ist Teil der gegenwärtig stattfindenden Strategiediskussion der Wikimedia Foundation. Auch wenn dies nur eine Diskussionsgrundlage darstellen soll und dieses Papier nicht notwendig die Unterstützung der Foundation für Wikivoyage ausschlägt, sollte dies sehr wohl zur Kenntnis genommen werden. Zumindest wird der englische Sprachzweig als gesund herausgestellt.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Toolbox