Tätigkeitsbericht 2008

Aus Wikivoyage association
Hauptseite > Dokumente > Tätigkeitsbericht 2008
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für das Jahr 2008 lag der Schwerpunkt der Vereinstätigkeit im weiteren Ausbau der Web-Präsenz und der Öffentlichkeitsarbeit.

Mitgliederentwicklung

Der Verein hatte Ende 2008 zehn Mitglieder. Zwei Austritten standen drei Eintritte gegenüber Eine Zunahme der Mitgliederzahl ist weiterhin erstrebenswert.

Der Großteil der Mitglieder lebt in Deutschland. Es gibt jedoch auch ein belgisches Vereinsmitglied.

Entwicklung des Projektes

Im Laufe des Jahres 2008 hat sich Anzahl aktiver Autoren allmählich erhöht.

Parallel zur Arbeit am Projekt wurde nach Möglichkeiten gesucht, mit anderen freien und gemeinnützigen Projekten zusammenzuarbeiten. Erste Kontaktaufnahmen erfolgten Ende 2008.

Mitgliederversammlungen

Im Jahr 2008 wurden zwei Mitgliederversammlungen abgehalten, davon eine als persönliches Treffen in Leipzig sowie eine Online-Versammlung.

Die in der Satzung festgelegte Möglichkeit zur Abhaltung von Online-Mitgliederversammlungen hat sich mittlerweile als zeit- und kostensparende Alternative zu persönlichen Treffen etabliert.

Da Online-Versammlungen erst seit wenigen Jahren als juristisch vollwertige Mitgliederversammlungen akzeptiert werden, besteht hierüber noch einiges an Informationsbedarf. Der Wikivoyage e.V. hat seine Erfahrungen und praktische Ratschläge zu Online-Versammlungen für alle Interessenten auf dem Vereinswiki publiziert.

26. April 2008 in Leipzig

Mit lediglich 5 teilnehmenden Mitgliedern war die Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig. Alle laut Tagesordnung vorgesehenen Beschlussfassungen mussten daher auf eine weitere online abgehaltene Mitgliederversammlung verschoben werden.

Die Versammlung wurde darüber hinaus für die Erörterung der zukünftigen Wege des Vereins genutzt.

28.05. – 11.06.2008 (Online)

Hauptbeschluss war die Entlastung des alten und die Wahl eines neuen Vorstandes.

Ein weiterer Punkt war die Nennung eventueller zukünftiger Sponsoren des Projektes. Nennung und Präsentation von Sponsoren soll laut Beschluss außerhalb des Wikis erfolgen.

Finanzierung

Der Wikivoyage e.V. finanzierte sich im Jahr 2008 ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und private Spenden. Die Einnahmen betrugen 940,21 €, die Ausgaben beliefen sich auf 848,23 €. Der größte Teil der Ausgaben kam durch die Miete des Internet-Servers (inkl. Domains) zustande (615,31 €). Weitere Ausgabenposten waren Gebühren für Notar, Registergericht und Kontoverwaltung (232,92 €). Die Rücklagen für das Jahr 2008 betrugen 140,29 €, die Rücklagen für das Jahr 2009 betragen 232,27 €.

Web-Präsenz

Inhalte und Arbeitsweise

Der Wikivoyage e.V. betreibt einen Internetserver unter der Domain wikivoyage.org.

Schwerpunkt sind mehrere Web-basierte Wikisysteme zur gemeinschaftlichen Erarbeitung von Artikeln und Informationsmaterial über Länder, Regionen und Orte der Welt. Das Angebot von Wikivoyage richtet sich sowohl an Leser, die mehr über andere Orte und Länder erfahren wollen, als auch an diejenigen, die selbst eine Reise unternehmen wollen und nach eher praktischen Ratschlägen suchen. Im Vordergrund steht jedoch nicht die vielerorts angepriesene Jagd nach günstigen touristischen Schnäppchen, sondern eine möglichst solide, seriöse und unabhängige Hinführung an das beabsichtigte Reiseziel. Wikivoyage spricht jedoch auch gezielt Autoren an. Ziel der gemeinschaftlichen Arbeit ist der Aufbau von gut strukturierten und gewissenhaft recherchierten Artikeln, die dem Leser einen umfassenden Zugang zum Thema ermöglichen. Die hierbei nötigen Diskussionen und Planungsarbeiten erfordern oft eine tiefer gehende Beschäftigung mit einem bestimmten Land oder einer gewissen Region.

Der Aufbau der Artikel folgt weitgehend einem einheitlichen Schema. Neben kürzer gehaltenen Hintergrundinformationen zu Geografie, Klima, Geschichte und Bevölkerungsstruktur im enzyklopädischen Stil liegt der inhaltliche Schwerpunkt bei der Darstellung von Möglichkeiten zum direkten Erleben der Kultur, der Sehenswürdigkeiten, der landesspezifischen Betätigungen, dem Erlernen der Sprache sowie dem respektvollen Umgang mit kulturellen Besonderheiten, die aus mitteleuropäischer Sicht nicht immer ohne weiteres offensichtlich sind. Gegebenenfalls wird auf weiter führende Literatur sowohl in digitaler als auch in gedruckter Form hingewiesen.

Eine verstärkte Bedeutung erhielten die themenspezifischen Artikel. Großen Fortschritt bekommen alternative und umweltfreundliche Reiseformen wie das Radfahren. Auch Artikel über ökolgisches und nachhaltiges Reisen sollen auf Wikivoyage verstärkt publiziert werden.

Zusätzlich zu diesen Artikeln werden regelmäßig aktuelle Nachrichten zum Tagesgeschehen in verschiedenen Ländern bereitgestellt.

Der Ausbau dieser Artikel ist unterschiedlich weit vorangeschritten, es wird jedoch ständig an Verbesserungen und Aktualisierungen gearbeitet. Die Artikel sind, unabhängig vom Stand ihres Ausbaus, jederzeit mit einem Web-Browser über das Internet zugänglich. Die Mitarbeit steht jedermann offen und erfolgt ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis.

Alle Inhalte von Wikivoyage können auch in ihrer Gesamtheit vom Server heruntergeladen werden und auf Grund ihrer freien Lizenz auf unterschiedlichste Weise genutzt werden. Die Mitnahme auf Laptops zum Lesen ohne Internetverbindung wurde mehrfach praktiziert.

Die Bereitstellung und Aufrechterhaltung der technischen Infrastruktur erfordert tiefer gehende Sachkenntnis. Alle Software-Anpassungen, die speziell für Wikivoyage entwickelt wurden, sind frei lizenziert und öffentlich zugänglich. Sie können von unserem Server heruntergeladen werden.

Entwicklung der Web-Präsenz

Die Web-Domain www.wikivoyage.org konnte im Laufe des Jahres 2008 eine deutliche Zunahme der Bekanntheit und damit auch der Seitenaufrufe und Rückverlinkungen verbuchen.

Die Anzahl der Seitenaufrufe hat sich mehr als verdoppelt und lag gegen Ende des Jahres bei ca. 3,7 Millionen, das sind täglich durchschnittlich ca. 5000 Aufrufe. Die Anzahl der registrierten Benutzer stieg auf 550. Da sowohl das Lesen der Artikel als auch die Mitarbeit ohne Registrierung möglich ist, ist der Kreis der Nutzer jedoch wesentlich größer. Die Anzahl der täglichen Leser wird für Ende des Jahres auf 1.000 bis 1.500 geschätzt. Der Anteil der italienischen Nutzer liegt bei 8%.

Zum Ende des Jahres gab es neben einer größeren Anzahl an organisatorischen Artikeln und Diskussionsseiten ca. 8.000 inhaltliche Artikel in deutscher Sprache. Der Text aller inhaltlichen Artikel hatte eine Gesamtgröße von 30 MB, also ca. 16.000 voll beschriebene DIN-A4-Seiten. Es gab knapp 1.500 Artikel auf italienisch mit einer Gesamtgröße von 5 MB (2.300 DIN-A4-Seiten). Hinzu kommen ca. 12.300 Bilder.

Referenzen

Wikivoyage hat sich bereits einen gewissen Ruf als unabhängiges und seriöses Web-Projekt aufgebaut, wie folgende Auswahl an Referenzen zeigt.

In Zeitungen und Zeitschriften

  • Eva-Maria Träger: Die Online-Revolution, Berliner Zeitung, Online-Ausgabe: Samstag, 12. April 2008, Druckausgabe: Montag, 14. April 2008, Ausgabe 87, S. H03
    Pünktlich zum Semesterbeginn stellt die Zeitung Möglichkeiten des Internets als Quelle des Wissens vor. Im Abschnitt „Studieren allgemein“ heißt es hierzu: „Wissen online: Gute Möglichkeiten, sich Wissen zu holen, bieten die ‚Wikis‘ (Wikipedia, Jurawiki, Wikivoyage und andere).“
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/98232/index.php

Auf Websites

In Radio und Fernsehen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge